Vanessa Lindenau / a b c

Passionswege

Präsentation

LAURIDS GALLÉE

Laurids Gallée, M. MAURER

28.9.–6.10.2018

Was man nicht alles verschönern kann! Das fragt man sich, wenn man im Produktportfolio der Posamentenfabrik M. Maurer im Schauraum im 7. Bezirk schmökert. Fransen, Bänder, Krepinen, Borten, Schnüre, Quasten, Kordeln – das Angebot an Wunderdingen, die hier von Hand und im hochspezialisierten Maschinenpark hergestellt werden, ist beinahe endlos: „Querbeet“, wie der Juniorchef des bis ins Jahr 1863 zurückgehenden ehemaligen k. u. k.-Lieferanten das breitgefächerte Spektrum an Verschönerndem mit einem Wort bezeichnet. Laurids Gallée weiß mit Dekorativem umzugehen. Immer wieder hat der in Eindhoven ausgebildete Österreicher bewiesen, dass er Ornamenten Bedeutung und Funktion geben kann. In seinen Stücken lässt er die Verzierungen Geschichten über Material und Herstellung erzählen. Und so macht er in seiner Kooperation mit M. Maurer die ruhmreiche Vierkantschnur zur Lichtfängerin und Botschafterin für das lohnende Zusammenwirken von Handwerk und Design. Dekoriert Luster und den Major!