Ruth Mateus-Berr

© Ruth Mateus-Berr

Programmpartner

Universität für angewandte Kunst Wien

FEAR OF LIFE. THE CITY AS A HABITAT TO ALL

Fr 7.10.2016, 09:30 Uhr

Was ist falsch an der sogenannten gesellschaftlichen Mitte? Nicht selten entsteht Mitte aus einer aggressiven Differenz: Wo Grenzen beschworen werden, wo es scheinbar Eindringlinge gibt, wo peinlich zwischen innen und außen unterschieden wird, wo Zugehörigkeiten immer noch national gelesen werden, dort, wo eine Mitte unteilbar scheint, scheint sie für viele zum Greifen nah. Wer so argumentiert, macht sich Ängste zunutze, schöpft aus Unwissenheit und verdreht Traditionen. Das vornehmlich in englischer Sprache abgehaltene Symposium bezieht Stellung und zeigt, dass es heute nur um Aufklärung, nicht um blinden Glauben gehen kann, wenn wir für unsere Freiheit eintreten. Veranstaltet von der Abteilung Social Design – Arts as Urban Innovation

share on facebook share on twitter