weitere Bilder

Programmpartner

J. & L. Lobmeyr, KIM+HEEP

50 YEARS MET CHANDELIERS + UFOs

Fr 30.09.–Sa 8.10.2016

Cocktail 06.10.2016 18 Uhr

Bei der Eröffnung der Metropolitan Opera in New York 1966 galt der erste Applaus den zwölf vor der Aufführung emporsteigenden Lustern aus Wien. Auch im Foyer erstrahlte von weitem sichtbar eine Kaskade aus „explodierenden Sternen“. Als Vorlage für die Luster, die heute Symbolcharakter haben, erhielt Hans Harald Rath ein Büchlein von Architekt Wallace K. Harrison, das frühe Fotos aus dem Weltall zeigte. Als erstes Modell dienten ihm mit Zahnstochern gespickte, an Schnüren aufgehängte Kartoffel aus der Hotelküche. 50 Jahre nach der Eröffnung der Met präsentiert J. & L. Lobmeyr die größte seither gebaute Lustergruppe. Außerdem zu sehen: leuchtende UFOs mit klingenden Namen wie Stanley, Nyota, Ellen und Orson vom Designduo KIM+HEEP.

share on facebook share on twitter