Katharina Eisenköck

© Katharina Eisenköck

Passionswege

Petz Hornmanufaktur, Katharina Eisenköck

Katharina Eisenköck

Fr 29.09.–Sa 7.10.2017

Cocktail 30.09.2017 15 Uhr

Horn ist ein faszinierendes Naturmaterial, das seit jeher zu hochwertigen Alltagsgegenständen wie Kämmen, Knöpfen, Schuhlöffeln oder Schmuck verarbeitet wird. Thomas Petz, der die gleichnamige, 1862 gegründete Manufaktur heute führt, hat diese von seinen Großeltern übernommen. Erlernt hat er das Handwerk von seinem Großvater, dem letzten Meister der Wiener Innung der Hornhersteller. Bei ihrem Besuch der idyllisch gelegenen Manufaktur zeigte sich die österreichische Designerin Katharina Eisenköck begeistert – von der traditionellen Arbeitsweise, von den ursprünglichen Geräten, vom Geruch des warmen Horns, vom magisch funkelnden Hornstaub. Die in London lebende Designerin studierte am renommierten Camberwell College of Arts und arbeitet als selbstständige Möbel- und Produktdesignerin. In ihrer experimentellen Auseinandersetzung mit dem Material, die das einzigartig haptische, bisweilen krude Naturmaterial in unterschiedlicher Weise sichtbar macht, spürt sie den einzelnen Entstehungsschritten eines klassischen Kammes nach – vom Auffalten über das Erhitzen bis hin zum anschließenden Pressen und finalen Formgeben und Polieren. Leichtigkeit, Transparenz und die facettenreichen Farben werden zu den Hauptakteuren der so entstehenden minimalistischen Leuchtobjekte.

share on facebook share on twitter