Siegrun Appelt

© Siegrun Appelt

Special

G: Studio Visit

Mi 4.10.2017, 17 Uhr

Ausgehend vom Projekt Langsames Licht / Slow Light in der Wachau, für das die Künstlerin 2015 einen Luster produzierte, fertigte Siegrun Appelt seither weitere Objekte in tschechischen Glashütten der nordböhmischen Glasregion. 2016 arbeitete Appelt etwa mit der OLED-Technologie, deren flächiges Licht durch streng geschnittene Glasblöcke geführt wurde. Bei den aktuellsten Objekten handelt es sich um eine Mischung aus Vase, Leuchte und Kunstobjekt. Alle Stücke sind aufwändig gearbeitet und bestehen aus dickem Glas, das durch spezielle Schnitte ein bestimmtes Spiegelungs- und Reflexionsverhalten aufweist. In den Objekten, denen ein bewusst „nicht fertiggestellter“ Charakter eigen ist, bleibt der Rohling als solcher erkennbar.

Nähere Infos unter
www.siegrunappelt.com und
www.langsameslicht.com.

share on facebook share on twitter
Veranstaltungsort
google maps

Studio Siegrun Appelt


1070 Wien