Robert Rüf

© Robert Rüf

Vermittlung

VIENNA DESIGN WEEK, Corona Gsteu

TOUR 2: Architektur am Sparkassaplatz

So 8.10.2017, 16–18 Uhr

Mit seiner kuppelbekrönten, von markanten Bullaugen durchsetzten Fassade nimmt das gründerzeitliche Haus am Sparkassaplatz 4 eine städtebaulich bemerkenswerte Position ein. Die beiden untersten Geschoße jenes Gebäudes, das einst Sitz der 1881 gegründeten Kommunalsparkasse Rudolfsheim war, wurden von 1970 bis 1974 nach Plänen von Johann Georg Gsteu zu einer Zweigstelle der damaligen Zentralsparkasse umgestaltet. Johann Georg Gsteu zählt zu der die österreichische Nachkriegsarchitektur prägenden Generation rund um Friedrich Achleitner, Wilhelm Holzbauer, Friedrich Kurrent, Gustav Peichl und Johannes Spalt. Charakteristisch für Gsteus Œuvre ist ein konstruktiv-konzeptioneller Ansatz, wobei er immer danach strebte, technologisch innovative Konstruktionen nicht als Selbstzweck einzusetzen, sondern ein proportionales Verhältnis zwischen Funktion, Form und Inhalt zu schaffen. Anlässlich der Öffnung des Gebäudes im Rahmen der VIENNA DESIGN WEEK führt seine Tochter Corona Gsteu, selbstständige Künstlerin, Kuratorin und Architekturexpertin, in einer exklusiven Tour durch das Juwel im 15. Bezirk. Eine rare Gelegenheit!

Treffpunkt: 15 Minuten vor Beginn
Sprache: Deutsch, Englisch auf Anfrage
Tickets: Erwachsene 15 €, Studierende 10 €, bis 18 Jahre 5 €, Kinder unter 6 Jahren gratis
Maximal 20 Personen

share on facebook share on twitter