Studio Ineke Hans

© Studio Ineke Hans

Programmpartner

Kunsthalle Wien, Ineke Hans

Talk „Design und Zusammenleben“

Fr 29.09.2017, 19 Uhr

Design kann weit mehr über Menschen aussagen, als nur deren persönlichen Geschmack widerzuspiegeln. Es ist eine Möglichkeit, die Welt wahrzunehmen und sie sich anzueignen. Dies geschieht auf privater Ebene ebenso wie in jenen Gemeinschaften, die Identitäten konstruieren, um sich voneinander abzugrenzen. Design als materielle Kultur kann als Signatur der zugrundeliegenden politischen, ökonomischen sowie sozialen Systeme gelesen werden. In Zeiten wachsender gesellschaftlicher Unsicherheit kommt Design auch die Aufgabe zu, aktiv Fragen nach unserem Zusammenleben zu stellen oder Problemlösungen anzubieten.

Einer inhaltlichen Einführung von Deyan Sudjic folgt ein Gespräch mit Ineke Hans, Lilli Hollein und Nicolaus Schafhausen (Kurator der Ausstellung „How To Live Together“) über Objekte des Alltags sowie Konstruktionen von Identität und Ideen von Gemeinschaft. Dabei spielen Formen der Repräsentation von Nationen und sozialen Gruppen ebenso eine Rolle wie die Veränderung urbaner Lebenswelten und die zunehmende Mobilität und Digitalisierung.

Ineke Hans studierte Produkt- und Möbeldesign in Arnhem und London. 1998 gründete sie ihr erstes Designbüro im niederländischen Arnhem. Darauf folgte 2015 die Gründung des studio|salon in London. Gemeinsam mit anderen Designschaffenden sowie Theoretikerinnen und Theoretikern verschiedener Disziplinen befasst sie sich dort mit der Zukunft des Designs und der sich wandelnden Rolle von Designerinnen und Designern. Sie lebt und arbeitet in London und Arnhem.

Lilli Hollein ist Direktorin und Mitbegründerin der VIENNA DESIGN WEEK und Design- und Architekturexpertin. Seit 1996 hat sie in wesentlichen internationalen Fachpublikationen veröffentlicht und war als Kuratorin unter anderem für den Beitrag Österreichs bei der 7. Internationalen Architekturbiennale São Paulo tätig. Von 2010 bis 2013 war sie Jurypräsidentin von KÖR – Kunst im öffentlichen Raum Wien und seit 2016 ist sie Präsidentin des ADN – Austria Design Net. Ihr Industrial Design-Studium schloss sie an der Universität für angewandte Kunst in Wien ab.

Nicolaus Schafhausen ist Direktor der Kunsthalle Wien. Zuvor war er künstlerischer Leiter des Künstlerhauses Stuttgart und Direktor des Frankfurter Kunstvereins, Kurator beim Nordic Institute for Contemporary Art in Helsinki (NIFCA) und Gründungsdirektor der European Kunsthalle. Von 2006 bis 2012 leitete er das Witte de With Center for Contemporary Art in Rotterdam. Seit 2011 ist er strategischer Direktor von Fogo Island Arts, einer Initiative der kanadischen Shorefast Foundation.

Deyan Sudjic ist Direktor des Design Museums in London. Er war Direktor der Glasgow UK City of Architecture 1999 und 2002 Direktor der Architekturbiennale in Venedig. Sudjic war Herausgeber des Domus Magazines von 2000 bis 2004 und Gründer und Herausgeber des Blueprint Magazines von 1983 bis 1996. Er hat eine Reihe von Büchern über Design und Architektur veröffentlicht, sein letztes Buch „The Language of Cities“ ist im Oktober 2016 erschienen.

Ausstellung bis 12.11.

share on facebook share on twitter