© MAK

© MAK

Neue Zusammenarbeit zwischen MAK und Angewandter


2012-01-14

Unter dem Aspekt „Angewandte Kunst Heute“ werden drei Ausstellungen pro Jahr programmiert, die jeweils in einer Einzelpräsentation resultieren.

Die erste Ausstellung widmet sich dem Designer Patrick Rampelotto.
Rampelotto (geb. 1978) forscht in seiner Ausstellung nach neuen Formen und Strategien in
Verbindung mit einem ungewöhnlichen Material: Polypropylenschaum. Frei nach Claude Lévi-Strauss (La pensée sauvage, 1962, dt.: Das wilde Denken, 1968) bezieht sich der Designer bei seinem Abenteuer auf den Begriff der Bricolage (fr. Bastelei) als einen nicht vorgezeichneten Prozess, eine Bewegung mit möglichen Abweichungen.

Kuratorin Marlies Wirth


MAK