pavillon_35

pavillon_35

Die Gesellschaft für wissenschaftsbasierte Kunst wurde im Februar 2012 mit dem Ziel gegründet, ein Netzwerk für die Entwicklung, Erforschung und Zugänglichmachung von Kunstwerken, Designobjekten, Methoden, Verfahrensweisen und Materialien mit biologischen Qualitäten zu schaffen. Im Rahmen von Ausstellungen, Diskussionen, Vorträgen, Workshops und Publikationen bietet die Plattform Reflexionen zum Thema an. In Kooperation mit der Universität für angewandte Kunst Wien, Open Science, der FH Campus Wien, der Abteilung Molekulare Biotechnologie, der Universität für Bodenkultur – Abteilung für Nanobiotechnologie, dem Karlsruher Institut für Technologie, dem Institut für Toxikologie und Genetik, der Waag Society und Biofaction wurden seit 2012 zahlreiche Aktivitäten auf unterschiedlichen Ebenen realisiert.