Review: 2017

Festivalzentralen

Festivalzentralen Nord & Süd

Zweigeteilter Bezirk, zweigeteilte Festivalzentrale. Wie kein anderer ist der 15. Bezirk in zwei Hälften geteilt. Im Norden: die bevölkerungsreichere, erst nach 1850 verstädterte. Im Süden: die historische, bis ins Mittelalter zurückgehende. Dazwischen: Gleise. Dieser Bandbreite trug die VIENNA DESIGN WEEK 2017 mit gleich zwei Festivalzentralen Rechnung. Während das Blaue Haus am Westbahnhof – zuvor als Flüchtlingsnotquartier genutzt – von IKEA demnächst in ein architektonisch aufsehenerregendes Tor zum Bezirk transformiert wird, lud die in den 1970er-Jahren von Johann Georg Gsteu umgestaltete, ehemalige Zweigstelle der Zentralsparkasse am Sparkassaplatz buchstäblich dazu ein, an Bord eines städtebaulichen Juwels mit kielförmigem Grundriss zu gehen. Hier fanden zudem alle Talks, Panels und Lectures statt. In diesem Sinne: Design verbindet. Auch den 15. Bezirk.