Review: 2017

Studio Illustration

Studio Illustration

„Let’s fill the internet with bacon and cheese!“ Das Experiment startete am Eröffnungsabend.

Am Eingang erhielten alle Besucherinnen und Besucher Begriffe, die auf zehn leere Poster gepinnt werden sollten. An je einem der kommenden Festivaltage gestalteten Designschaffende aus Österreich, dem Gastland Rumänien und Deutschland zu diesen Begriffen dann je eine Illustration. Ihre Inspiration: die drei originellsten Tags unter ihrem Namen. Ihr Arbeitsort: das frei zugängliche Studio in der Festivalzentrale. Zehn Tage lang konnte den Arbeitenden hier über die Schulter geschaut und der stete Gestaltungsprozess mitverfolgt werden. Gleichzeitig zierten mehr und mehr fertiggestellte Poster die Wände. Die Galerie wuchs! Gefeiert wurde all das mit einer gebührenden Finissage am Tag Numero zehn.

 

Mit Emanuel Jesse, Franziska Romana, Dasha Zaichanka, Sorina Vazelina, Kape Illustration, Theresa Hattinger, Francesco Ciccolella, Saddo, Kitra und Paul Riedmüller.