Florian Rist

Programmpartner

Präsentation

KINETOMANICS

Technische Universität Wien, Abteilung für Dreidimensionales Gestalten und Modellbau

2.10.2016, 14 Uhr

Als Synthese von Mechanik,Elektronik und Software loten die kinetischen Arbeiten der Abteilung für Dreidimensionales Gestalten den Raum zwischen Architektur, Design und Kunst aus – von 3-D-Druck bis Bionik und Automatisierung. Während der „Plantoide“ die technische Deutung eines pflanzlichen Organismus zeigt, wirft die Installation „loop 2“ einen neuen Blick auf das Thema des 3-D-Drucks. Der „Topokopierer“ reproduziert indes dreidimensionale Objekte als Sandgussrelief. Und basierend auf einer Fräsmaschinen- Software bespielt das „Light Thing“ den Raum mit einer Choreographie aus Licht und Farbe. Die Ausstellung findet mit freundlicher Unterstützung von TTTech Computertechnik statt.