VIENNA DESIGN WEEK / Kollektiv Fischka / P. Jakob
VIENNA DESIGN WEEK / Nikolaus Korab
VIENNA DESIGN WEEK / Kollektiv Fischka / P. Podesser
VIENNA DESIGN WEEK / Kollektiv Fischka / P. Podesser
VIENNA DESIGN WEEK / Kollektiv Fischka / P. Podesser
VIENNA DESIGN WEEK / Kollektiv Fischka / P. Podesser
VIENNA DESIGN WEEK / Kollektiv Fischka / P. Podesser
VIENNA DESIGN WEEK / Kollektiv Fischka / P. Podesser
VIENNA DESIGN WEEK / Kollektiv Fischka / P. Podesser
VIENNA DESIGN WEEK / Kollektiv Fischka / P. Podesser
VIENNA DESIGN WEEK / Kollektiv Fischka / P. Podesser
VIENNA DESIGN WEEK / Kollektiv Fischka / P. Podesser
VIENNA DESIGN WEEK / Kollektiv Fischka / P. Podesser
VIENNA DESIGN WEEK / Kollektiv Fischka / P. Podesser
VIENNA DESIGN WEEK / Kollektiv Fischka / P. Podesser
VIENNA DESIGN WEEK / Kollektiv Fischka / P. Podesser
VIENNA DESIGN WEEK / Kollektiv Fischka / P. Podesser
VIENNA DESIGN WEEK / Kollektiv Fischka / P. Podesser
VIENNA DESIGN WEEK / Kollektiv Fischka / P. Podesser

Programmpartner

Ausstellung

NEUES HANDWERK – NEUES WIRTSCHAFTEN

New Design University (NDU) St. Pölten, Werkraum Bregenzerwald

28.9.–7.10.2018

„Die schönsten Designobjekte aus handwerklicher Produktion nutzen nichts, wenn sie sich am Markt nicht behaupten können.“ Unter dieser Prämisse rückten Studierende gemeinsam mit Mitgliedsbetrieben des Werkraum Bregenzerwald Entstehungsprozesse anstatt finaler Produkte in den Mittelpunkt. Im Sinne eines offenen Gedankenaustausches suchten sie zusammen nach neuen Methoden der Produktentwicklung, der Vermarktung und des Designs, um regionale Produktion als Alternative zu globalen industriellen Prozessen zu stärken. NEUES HANDWERK – NEUES WIRTSCHAFTEN stellte den Status-quo von symbiotisch geführten Hands-on-Projekten aus und dokumentiere den wertschätzenden Dialog zwischen Studierenden und Handwerksbetrieben, die zu gleichen Teilen voneinander profitieren konnten – und war somit ein Win-win-win-Projekt für das Festival.