VIENNA DESIGN WEEK / Kollektiv Fischka / P. Jakob
VIENNA DESIGN WEEK / Kollektiv Fischka / P. Jakob
VIENNA DESIGN WEEK / Kollektiv Fischka / P. Jakob
VIENNA DESIGN WEEK / Kollektiv Fischka / P. Jakob
VIENNA DESIGN WEEK / Kollektiv Fischka / P. Jakob
VIENNA DESIGN WEEK / Kollektiv Fischka / P. Jakob
VIENNA DESIGN WEEK / Kollektiv Fischka / P. Jakob
VIENNA DESIGN WEEK / Kollektiv Fischka / P. Jakob
VIENNA DESIGN WEEK / Kollektiv Fischka / P. Jakob
VIENNA DESIGN WEEK / Kollektiv Fischka / P. Jakob
VIENNA DESIGN WEEK / Kollektiv Fischka / P. Jakob
VIENNA DESIGN WEEK / Kollektiv Fischka / P. Jakob
VIENNA DESIGN WEEK / Kollektiv Fischka / P. Jakob
VIENNA DESIGN WEEK / Kollektiv Fischka / P. Jakob
VIENNA DESIGN WEEK / Kollektiv Fischka / P. Jakob
VIENNA DESIGN WEEK / Kollektiv Fischka / P. Jakob
VIENNA DESIGN WEEK / Kollektiv Fischka / P. Jakob
VIENNA DESIGN WEEK / Kollektiv Fischka / P. Jakob
VIENNA DESIGN WEEK / Kollektiv Fischka / P. Jakob
VIENNA DESIGN WEEK / Kollektiv Fischka / P. Jakob
VIENNA DESIGN WEEK / Kollektiv Fischka / P. Jakob
VIENNA DESIGN WEEK / Kollektiv Fischka / P. Jakob
VIENNA DESIGN WEEK / Kollektiv Fischka / P. Jakob
VIENNA DESIGN WEEK / Kollektiv Fischka / P. Jakob

Programmpartner

Präsentation

SKREIN: EIN FENSTER ZUR WELT

SKREIN* – Die Schmuckwerkstatt

28.9.2018, 18.30 Uhr

Gerade in Zeiten wie diesen erscheint es wichtiger denn je, Haltung zu zeigen und für einen Dialog einzutreten. Gesagt, getan! Zusammen mit der Designprofessorin Lauren Boulay, die es sich nicht nehmen ließ, das Projekt beim Festival persönlich zu präsentieren, startete die Schmuckwerkstatt SKREIN* ein Schaufensterprojekt, das die Vitrine als Fenster zu einer besseren Welt denken wollte. Ausgehend von Schlagworten wie #unity oder dem Kompositum #eurogration realisierte die Pariser Interior Designerin ein visuelles Statement für die Wiener Innenstadt, das am Beginn einer internationalen Designpartnerschaft für die kommenden Jahre stehen soll. „Ein grenzüberschreitendes Europaprojekt, das bewegt, berührt und dazu ermuntert, sich für eine bessere Welt einzusetzen“, stand im Festival Guide 2018. Mission accomplie, kann man getrost sagen.