Protest

Talk

THE ROLE OF DESIGN AND DIGITALIZATION IN POLITICAL MOVEMENTS

VIENNA DESIGN WEEK

6.10.2018, 13 Uhr

Während der Protest und die damit verbundenen Werkzeuge seit Jahren relativ unverändert sind, zeigen sich Kommunikationskanäle ob der Digitalisierung heute weit vielfältiger. Gleichzeitig bestimmen Algorithmen, was wir wann von wem erfahren – es erscheint um ein Vielfaches schwieriger, Information zu filtern oder sie gar zu verteilen. Was früher die Mund-zu-Mund-Propaganda war, sind heute die sozialen Medien. Anknüpfend an den von Erwin K. Bauer kuratierten Grafikdesignschwerpunkt STUDIO PROTEST beleuchteten Expertinnen und Experten, wie neue Technologien von politischen Bewegungen genutzt werden können, wieviel Design im Protest steckt und welche Rolle visuelle Kommunikation und grafische Botschaften dabei spielen. Ausgangpunkt der Diskussion war das Gastland Polen und die dortige Plakatkultur rund um Luka Rayskis weitverbreitetes „Konstytucja“-Poster.

 

Mit: Agnieszka Jacobson-Cielecka, Mateusz Halawa (School of Form Posen), Erwin K. Bauer (buero bauer, Kurator STUDIO PROTEST)

 

Moderation: Wojciech Czaja (Journalist und Autor)