Lost in the Garden

Virtual & Augmented Reality

Experience

VR RESHAPE – REARRANGING AND RESHAPING EXISTING AESTHETIC FORMS IN A VIRTUAL ROOM

Lost in the Garden

28.9.–7.10.2018

Oft ist es der einfachste Weg, mit einem neuen künstlerischen Medium umgehen zu lernen, indem man dieses ohne Scheu ausprobiert und mit den ihm eigenen Instrumenten hantiert. In diesem Sinne bot das Setting von VR RESHAPE von Lost in the Garden eine passende Labor- und Atelieranordnung, eine VR-Werkstätte, in der virtuelle Gegenstände ganz ohne konkrete Zieldefinition umgeformt wurden, wo fantasievoll modelliert und ein Gefühl für das hyperreale Environment erlangt werden konnte, wo entlang der Methodik des Dadaismus gänzlich Neues entstehen konnte: „Ähnlich der dadaistischen Cut-up-Technik der 1920er-Jahre, wonach Texte fragmentiert und anschließend zu neuen Gedichten zusammengesetzt wurden, sollen innerhalb der Installation Gegenstände syntaktisch dekonstruiert werden.“