Jakub Marech

Programmpartner

Präsentation

DIE ANGEWANDTE FLIEGT IN DER SUPERBUDE

Superbude

24.9.–3.10.2021

Von der schwebenden Astronautin bis zum fliegenden Würstelstand – die dritte Dimension spielt im neuen Hotel Superbude am Prater eine kosmische Rolle. Und durch die Klasse für Ideen an der Universität für angewandte Kunst gelingt sogar die totale Aufhebung der Gravitation: Mit dem Thema des Fliegens als einziger Vorgabe gestaltete sie die Tapeten der 17 verschiedenen Zimmerkategorien. Die Entwürfe wurden vom Inneneinrichtungsteam des Hotels – Laura Karasinski, einst selbst Studentin in Klasse für Ideen, und Gerd Zehetner – juriert. Im Rahmen der VIENNA DESIGN WEEK lädt die Superbude nun alle Menschen, die sich für Abenteuer und neue Perspektiven begeistern können, zu einem gemeinsamen Cocktailabend mit den Studierenden ein, die in ausgewählten Zimmern von ihrem persönlichen Umgang mit der Aufgabe sowie ihren Erfahrungen in einem ihrer ersten realisierten Projekte erzählen. Während des gesamten Festivals werden die Entwürfe und weitere Einreichungen im weiten Mikrokosmos des Foyers und im schwebenden Mezzanin ausgestellt. 

Entwickelt im Rahmen eines Kurses von Sven Ingmar Thies in Matthias Spaetgens’ Klasse für Ideen an der Universität für angewandte Kunst. Mit Arbeiten von: Martin Klaffensteiner, Balazs Pusztai, Lenka Reschenbach, Julia Hofmann, Julia Presslauer, Monika Dabrowska, Katerina Dimitrova, Lucia Quiqueran und Nora Delugan