Festivalzentralen 2022

Eins, zwei, drei … Der Start ins Festival beginnt für viele mit dem Besuch der Zentrale. Nicht ohne Grund gilt sie als festivalarchitektonisches Centerpiece, als Treffpunkt aller Besucher*innen, als Tor zur VIENNA DESIGN WEEK. Von diesen Portalen gibt es in diesem Jahr gleich drei: Mit der GASSE, dem GEWÖLBE und der GSTÄTTEN öffnet Österreichs größtes kuratiertes Designfestival drei über den Fokusbezirk Mariahilf verstreute und sonst nur selten zugängliche Räume für die Öffentlichkeit – hier und von hier aus kann Design erlebt werden. Also: Nur zu, hereinspaziert! Der Eintritt ist frei!


Festivalzentrale in der GASSE

Der Gassenhauer in the middle of our street: In einem Zinshaus in der Esterházygasse 22 treffen ehemalige Wohnräume auf ein Straßenlokal und sehenswerte Innenhöfe. Sogar eine alte Gewerbehalle kann man erahnen. Außer hitverdächtige Präsentationen und Ausstellungen wie der kültüř gemma!-Showcase sind auch der VIENNA DESIGN WEEK-Shop (neu!) sowie eine Aperitivobar (auch neu!) in der GASSE angesiedelt. Die GASSE ist außerdem Treffpunkt für viele Führungen und Anlaufstelle des Vermittlungsprogramms.

Das Tor zur GASSE wurden freundlicherweise von CROWND Estates geöffnet.


VIENNA DESIGN WEEK
Festivalzentrale in der GASSE
6., Esterházygasse 22

Öffnungszeiten
16.–25.9., tgl. 11–20 Uhr
Cocktail: Sa 17.9., 17–20 Uhr
Finissage: So 25.9., 17–20 Uhr


Festivalzentrale im GEWÖLBE

Wo zuvor vor allem Autos eingestellt wurden, wird nun ausgestellt. Das GEWÖLBE, eine ehemalige Garage, liegt am Fuße der Rahlstiege zwischen Mariahilfer und Gumpendorfer Straße und ist eine der wohl ungewöhnlichsten Säulenhallen der Stadt. Zehn Tage lang parken bei der VIENNA DESIGN WEEK hier Beiträge des Formates Urban Food & Design neben herausragenden heimischen Produktdesigns (Design Everyday), Ornamentalem (FOKUS) und vielem anderen mehr.

VIENNA DESIGN WEEK
Festivalzentrale im GEWÖLBE
6., Rahlgasse 8 (Rahlstiege)

Öffnungszeiten
16.–25.9., tgl. 11–20 Uhr
Cocktail: Sa 17.9., 17–20 Uhr
Finissage: So 25.9., 17–20 Uhr


Festivalzentrale auf der GSTÄTTEN

Gestatten, die GSTÄTTEN: Brachliegende Flächen wie jene der Baulücke in der Mollardgasse bieten Freiräume, die erstmal mit Leben gefüllt werden müssen. Zehn Tage lang bespielt die VIENNA DESIGN WEEK eine der raren urbanen Wildnisse mitten im dichten städtischen Gefüge nun also mit durchwegs (aber nicht ausschließlich) kulinarischem Programm – von einer Hüpfburg (wirklich!) über koreanisches Streetfood bis hin zum zünftigen Biergarten und vielem anderen mehr.

Die Nutzung der GSTÄTTEN wurde durch die WALTER GROUP ermöglicht.

VIENNA DESIGN WEEK
Festivalzentrale auf der GSTÄTTEN
6., Mollardgasse 50

Öffnungszeiten
16.–25.9., tgl. 11–20 Uhr
Cocktail: Sa 17.9., 17–20 Uhr
Finissage: So 25.9., 17–20 Uhr