Urban Food & Design

Bereits zum dritten Mal untersucht die VIENNA DESIGN WEEK gemeinsam mit der Wirtschaftsagentur Wien heuer das wegweisende Thema Urban Food & Design. Im Zentrum stehen diesmal neue Perspektiven auf das Miteinander in der Stadt sowie die Frage nach den Potenzialen von Lokalem in einem Umfeld, das nach wie vor von globalen Marktrealitäten bestimmt ist: The New Local heißt jenes Schlagwort, zu dem Kreative in und rund um die Festivalzentrale im Amtshaus Theresienbadgasse anschaulich machen, wie sich Lebensmittelproduktion, Distribution und Konsum in einer Zeit während und nach COVID-19 auch brutal lokal gestalten könnten. In den vorangegangenen zwei Ausgaben ging es um neue Nahrungsmittelquellen, Konsumgefüge und Darreichungsformen. Heuer widmen sich die fünf ausgewählten Projekte Themenkreisen wie Sharing Economy, Kreislaufwirtschaft und gesellschaftlicher Teilhabe.

Die VIENNA DESIGN WEEK hat im Frühjahr 2020 gemeinsam mit der Wirtschaftsagentur Wien eine Challenge zum Thema Urban Food & Design ausgeschrieben. Die fünf besten der eingereichten Konzepte wurden von einer Fachjury ausgewählt und werden im Rahmen des Festivals allesamt in der Festivalzentrale im Amtshaus Theresienbadgasse präsentiert.

Jurymitglieder: Elisabeth Noever-Ginthör und Alice Jacubasch (Wirtschaftsagentur Wien), Kathrina Dankl (Studio Dankl), Jonathan Lutter (KLK), Lilli Hollein und Julia Schanderl (VIENNA DESIGN WEEK)