Stadtarbeit

Das Nachdenken über öffentlichen Raum und seine Gestaltung sowie die verantwortungsvolle Nutzung , ist fundamental für das Funktionieren einer Gesellschaft im begrenzten, urbanen Umfeld. Design hält hier ein so breites wie effektives Angebot an analytisch und aktivistisch transformativen Methoden bereit.

Der Stadtarbeit-Open Call hat schon vor Ausbruch des Corona-Virus dazu aufgerufen Projekte, Ideen und Konzepte zum Thema „Baulücken, Brachen, Leerstellen: neue Ansätze zur Zwischennutzung im öffentlichen Raum“einzureichen. Durch die Krise ist dieses Thema nun relevanter denn je: Wie können wir in angesichts radikal veränderter Umstände und hektischer Reaktionsversuche „Zwischenraum“ umfassend neu denken? Dabei kann der Deutungshorizont von „Zwischenraum“ von Stadtplanung, über zwischenmenschliche Kommunikation in Krisenzeiten bis hin zu den Auswirkungen sozialer Differenzen reichen.

Spätestens jetzt ist augenscheinlich geworden, dass unsere Nutzungsmuster des Stadtraums keine unumstößliche Konstanten sind. Das Konzept Stadt ist ebenso flexibel und fluide wie ihre Realität. In einer Zeit, in der sich unsere Gesellschaft neu aufstellen und orientieren muss, ist genau das eine Chance. Wir freuen uns auf alle Einreichungen!


 

 

Wir laden

DesignerInnen / ArchitektInnen / KünstlerInnen / StadtplanerInnen / Community-StrategInnen / professionelle Kreative / EntwicklerInnen / kritische DenkerInnen / SoziologInnen / urbane EnthusiastInnen

ein, Ideen, Konzepte und Projekte, die sich mit Social Design und dem Thema "Baulücken / Brachen / Leerstellen: neue Ansätze zur Zwischennutzung im öffentlichen Raum" beschäftigen, für das Format Stadtarbeit der VIENNA DESIGN WEEK einzureichen.

Bewerbungsfrist endet mit 10. Mai 2020!

Was ist Stadtarbeit?

Seit 2012, mit Unterstützung des MehrWERT Sponsoringprogrammes der Erste Bank und in Zusammenarbeit mit der Caritas, bietet Stadtarbeit Raum für den wachsenden Dialog rund um das Thema Social Design und den kritischen Austausch zu sozialen und gesellschaftlichen Themen im Designkontext. Für zehn Tage verwandelt die Stadtarbeit vor allem den Fokusbezirk, in eine Drehscheibe für urbane Erkundungen sowie soziale Innovation und bietet Designschaffenden die Möglichkeit mit einem Projekt im Bereich Social Design am Festival teilzunehmen.

 

Was wir anbieten?

  • Es werden drei Gewinnerprojekte juriert, die mit dem Erste Bank MehrWERT-Designpreis 2020 ausgezeichnet werden. Die Umsetzung der Gewinnerprojekte während der VIENNA DESIGN WEEK wird mit einem Produktionsbudget von € 4.000,- (inkl. MwSt) unterstützt. 
  • Betreuende Unterstützung seitens der VIENNA DESIGN WEEK bei Organisation und Implementierung des Projekts. 
  • Unterbrindung während des Festivals in Partnerhotels der VIENNA DESIGN WEEK (nach Verfügbarkeit, Teamgröße und Aufenthaltsdauer)
  • Die Gewinnerprojekte sind Teil des Programmes der VIENNA DESIGN WEEK und werden dem Publikum präsentiert. 

 

Erste Bank und Caritas sind PartnerInnen der Stadtarbeit

Das Format Stadtarbeit der VIENNA DESIGN WEEK wird in Rahmen des MehrWERT Sponsoringprogrammes der Erste Bank unterstützt. Auch die Caritas wird im Rahmen des MehrWERT Sponsoringprogrammes der Erste Bank gefördert.

Wie man sich bewerben kann

  1. Füllen Sie das Kontaktformular aus.
  2. Schreiben Sie einen Projektantrag.
  3. Senden Sie alles an: stadtarbeit@viennadesignweek.at 

Einsendeschluss ist der 10. Mai 2020!

 

Dokumente & Downloads

Information Stadtarbeit 2020 

Kontaktformular 2020

Projektantrag 2020

VIENNA DESIGN WEEK / Kollektiv Fischka / Niko Havranek