European Home Run
Rainer Fehringer, European Home Run

And the winner is... Studio Formafantasma!

Gewinner des Souvernir-Wettbewerbs "European Home Run" von WienTourismus stehen fest

Simone Farresein und Andrea Trimarchi von Studio Formafantasma gewinnen mit ihren "Wien-SpielKarten" den von Lilli Hollein kuratierten Design-Wettbewerb "European Home Run". Héctor Serrano mit "Pop-up Vienna" ging als Sieger der Publikumsabstimmung hervor. Beide Souvenirs gehen in Produktion.

Wie kann ein Wien-Souvenir des 21. Jahrhunderts aussehen? Designerteams aus sechs europäischen Ländern haben sich auf Initiative des WienTourismus darüber Gedanken gemacht und ihre Entwürfe beim Wettbewerb European Home Run eingereicht. Am 24.10.2012 wurden auf der Tourismuskonferenz des WienTourismus im MAK – Österreichisches Museum für Angewandte Kunst/Gegenwartskunst sowohl der Sieger als auch der Publikumsliebling, der durch ein Public Voting ermittelt wurde, präsentiert.

Der Sieger des European Home Run wurde von einer hochkarätige Fachjury gekürt. Internationale Experten, u.a. Alice Rawsthorn, Designkritikerin der International Herald Tribune, und Galit Gaon, Chefkuratorin des Designmuseums Holon in Israel, entschieden sich für den Entwurf des italienischen Design-Duos von Studio Formafantasma, Andrea Trimarchi und Simone Farresin. Kriterien für die Bewertung waren u.a. die Gestaltungsqualität, ein unverwechselbarer Wien-Charakter, aber auch Produzierbarkeit sowie Transportierbarkeit.

Die Jury argumentierte ihre Entscheidung folgendermaßen: "Ein Kartenspiel ist gleichermaßen nützlich und begehrenswert. Das Spielkarten-Set von Studio FormaFantasma ist ein intelligentes Souvenir, das auch gehobenen Ansprüchen gerecht wird. Mit dem Kartenspielen wurde eine auch heute noch gepflegte historische Tradition in Wiener Kaffeehäusern thematisiert, und der bildhafte Symbolismus der Karten vermittelt sehr anschaulich und nuanciert Wiens kulturellen Hintergrund und seine Geschichte."