Die Südfassade des Gartenpalais Liechtenstein
entworfen von Architekt Domenico Martinelli (1650–1718), um 1700
LIECHTENSTEIN MUSEUM. Die Fürstlichen Sammlungen, Wien, Die Südfassade des Gartenpalais Liechtenstein entworfen von Architekt Domenico Martinelli (1650–1718), um 1700

LIECHTENSTEIN MUSEUM

Das LIECHTENSTEIN MUSEUM in Wien präsentiert aus den Sammlungen von Fürst Hans-Adam II. von und zu Liechtenstein erlesene Meisterwerke europäischer Kunst aus fünf Jahrhunderten: Im restaurierten Gartenpalais in der Rossau wird das Ergebnis der konsequent gepflegten Sammeltätigkeit des Hauses Liechtenstein in Form einer umfassenden barocken Erlebniswelt greifbar. Schon in der weitläufigen Sala Terrena zieht den Besucher der Goldene Wagen des Fürsten Joseph Wenzel I. von Liechtenstein in seinen Bann. Die klassizistische Bibliothek sowie der Herkulessaal mit seinem monumentalen Fresko von Andrea Pozzo bilden die weiteren Höhepunkte auf dem Museumsrundgang. Dieser grösste profane Barocksaal in Wien wird sonntags für hochkarätige Konzerte genutzt.

LIECHTENSTEIN MUSEUM
Fürstengasse 1

1090 Wien
liechtensteinmuseum.at