Nikolaus Korab

Programmpartner

Talk

ENTWEDER ODER – SOWOHL ALS AUCH. GENDERSENSIBLES DESIGN

New Design University (NDU) St. Pölten

  • Talk: 2.10.2020, 9.30–17 Uhr

Vortragssaal bei der Festivalzentrale

12., Hufelandgasse 2

1

2020: Die Debatten über Geschlechterdiversität sind wohl endlich im Mainstream angekommen. In der Gleichberechtigung von Mann und Frau konnten erfreuliche Etappenziele erreicht werden. Und: Die Geschlechterparität an Designausbildungsstätten ist nunmehr hergestellt. Inwiefern wirken sich diese gesellschaftlichen Veränderungen auf unsere materielle Kultur aus? Räume und Alltagsobjekte wie Kleidung oder Möbel tragen nach wie vor massiv zur Konstruktion von Geschlechterrollen bei. Wie kann ein Bewusstsein für das grundlegende Paradigma geschaffen werden, wonach mit der Ausgestaltung von Konsum- und Lebenswelten auch die Konstruktion von sozialen Geschlechterrollen (Stichwort: Gender) befördert wird? Wie können Handlungsverhältnisse und Geschlechterzuschreibungen (Stichwort: Gendersensibilität) schon im Designprozess reflektiert, organisiert und evaluiert werden? Diesen Fragen widmen sich Vortragende wie Friedrich von Borries, Mayar El Bakry und depatriarchise design, Ulrike Haele, Laura Haensler, Christian Jurke und Stefanie Wuschitz.

ndu.ac.at

Moderation: Lea Susemichl

Das Symposium wird vom Studiengang Design, Handwerk & materielle Kultur der New Design University (NDU) St. Pölten veranstaltet. Mit freundlicher Unterstützung der D.E.S.I.G.N Foundation.

Das Symposium wird als Livestream auf dem YouTube-Kanal des Studiengangs [Link: www.youtube.com/channel/UCTM3BiCIo783YXBMgTQy-CQ] übertragen.