Mostlikely Architecture / Commonspace / Casestudy Kreislaufwerkstatt

Spezial

Work in Progress

PUBLIC PROTOTYPING: KREISLAUFWERKSTATT

Mostlikely

  • 1.–2.10.2021, 9–24 Uhr
  • 3.10.2021, 9–17 Uhr
  • Workshop: 1.10.2021, 13–16 Uhr
  • Workshop: 2.10.2021, 11–13 Uhr
  • Podiumsdiskussion: 2.10.2021, 18–21 Uhr
  • Workshop: 3.10.2021, 14–17 Uhr

Sachsenpark vor der Festivalzentrale

20., Sachsenpark vor der Festivalzentrale

40

Im Rahmen der Vienna Biennale for Change 2021 bringt Mostlikely das in der Stadt vorhandene Potenzial an einen Tisch und entwickelt den Case der Common Space-Kreislaufwerkstatt als leistbare, gut ausgestattete und flexibel zugängliche städtische Infrastruktur weiter. Das studio mobil / think tank station dient während des dreitägigen Public Prototyping-Formates vor der Festivalzentrale am Sachsenplatz als Büro. In offenen Workshops werden gemeinsam mit Stakeholder*innen, Expert*innen, Designer*innen und Betreiber*innen die konkreten Gestaltungsbedürfnisse erarbeitet und die Bedingungen zur Errichtung und Betrieb einer Kreislaufwerkstatt ausgelotet. Die studio mobil / think tank station entstand in Kooperation mit uttnext (urbanthinktank_next). Der Case Kreislaufwerkstatt von Mostlikely wurde von der Wirtschaftsagentur Wien im Rahmen von Creatives for Vienna (Fokus: Future Communities) ausgezeichnet.

1.10.–3.10., Fr+Sa 9–24, So 9–17 Uhr


Workshop „Design the Anthropocene – Nutzer*innenorientiertes Designkonzept“: Fr 1.10., 13-16 Uhr
Im Rahmen eines Impulsvortrages stellt Harald Wieser (KMU Forschung Austria) seine zusammen mit dem Impact Hub Vienna entwickelte Studie zu Circular Economy und Start-ups vor. In der anschließenden offenen Diskussion sprechen potenzielle Nutzer*innen mit Expert*innen und Entscheider*innen aus der Kreativwirtschaft über ihre Bedürfnisse und Ideen für die Gestaltung einer gemeinschaftlich genutzten Werkstatt.

Workshop „Invisible Forces – Neue Materialkataloge und Prozessdesigns“: Sa 2.10., 11–13 Uhr
Gemeinsam mit Expert*innen und Entscheider*innen aus Stadtplanung, Forschung, Bau- und Abfallwirtschaft arbeiten Teilnehmer*innen an der Entwicklung eines neuen Materialkataloges für nachhaltiges und ressourcensparendes Bauen. Hinsichtlich Teilnehmer*innenzahl und thematischer Gewichtung gilt ein Prinzip der Offenheit. Keine Vorbereitung notwendig. 

Workshop „Dance the Circularity – World Café“: So 3.10., 14–17 Uhr
World Café zu Fragen von alternativen Betreiber*innenmodellen für eine gemeinschaftlich genutzte Raumressource aus technologischer, sozialer und ökologischer Perspektive.

Podiumsdiskussion INDY JOHAR: LET’S BUILD THE CIRCULAR CITY!
2.10.2021, 18–21 Uhr