Review: 2019

Stadtarbeit

Städte leben. Städte verändern sich. Räumliche und soziale Gefüge sehen sich daher mit ständig wechselnden Herausforderungen konfrontiert. Was es also braucht, sind neue Konzepte. Für die Stadt. Für unser tägliches Miteinander. Social Design stellt sich diesen Herausforderungen und thematisiert sie abseits von ästhetischen und funktionalen Lesarten. Es fördert den Austausch und fordert sein Publikum. Im Format Stadtarbeit bestimmte 2019 erneut eine Jury über einen Open Call fünf Projekte, die durch ihre besondere gestalterische Qualität soziale Potenziale offenlegten und sich innerhalb des Fokusbezirks gesellschaftlicher und urbaner Fragestellungen annahmen. Dabei zeigte sich, welche Alternativen Design im täglichen Miteinander zum Ergebnis haben kann. Zum fünften Mal wurde 2019 zudem der Erste Bank MehrWERT-Designpreis an eines der Stadtarbeit-Projekte vergeben. Obwohl jedes Projekt durchaus preiswürdig war, ging die Auszeichnung an Lucy Li und Stephanie Kneissl (ALSERGRUND IM SCHAUKASTEN).

Jurymitglieder: Alexandra Fruhstorfer (Designerin und Preisträgerin des Erste Bank MehrWERT-Designpreises 2018 im Team von 1070 UNSEEN – SIGNALE AUS DEM OFF), Jutta Kleedorfer (ehemals Mehrfach- und Zwischennutzung, MA 18), Ruth Goubran und Theres Fischill (Erste Bank), Clemens Foschi (Caritas, Erzdiözese Wien), Lilli Hollein (VIENNA DESIGN WEEK)