Review: 2019

Urban Food & Design

Bereits zum zweiten Mal untersuchte die Wirtschaftsagentur Wien gemeinsam mit der VIENNA DESIGN WEEK das wegweisende Thema Urban Food & Design mit Talks, Touren und Präsentationen: Der urbane Raum ist das bestimmende Umfeld für die Entwicklung einer neuen Konsumkultur. Somit ging es auch bei der Festivalausgabe 2019 um große Themen wie Produktion, Distribution, Vermarktung und Kommunikation von Nahrungsmitteln. Nicht nur die Herkunft unserer Lebensmittel, möglichst geschlossene Produktionskreisläufe und damit verbundene Fragen des Transportes, der Verpackung und der Darbietung waren dabei von Interesse, sondern besonders auch jene der gesunden Ernährung für alle. Entlang dieser Fragestellungen machten Kreative in der VIENNA DESIGN WEEK-Festivalzentrale im Althan Quartier sichtbar, wie neue Denkansätze zu einem gesamtheitlichen Konsumgefüge der Zukunft beitragen können.

Die Wirtschaftsagentur Wien mit ihrem Kreativzentrum departure hatte im Sommer 2019 gemeinsam mit der VIENNA DESIGN WEEK eine Challenge zum Thema Urban Food & Design ausgeschrieben. Die fünf besten der eingereichten Konzepte wurden von einer Fachjury ausgewählt und wurden daraufhin in der Ausstellung „Food in Progress“ präsentiert.

Jurymitglieder: Elisabeth Noever-Ginthör und Alice Jacubasch (Wirtschaftsagentur Wien),

Ulrike Haele (New Design University (NDU) St. Pölten), Andreas Wiesmüller (HEUER am

Karlsplatz), Lilli Hollein und Julia Schanderl (VIENNA DESIGN WEEK)